Anmeldung an der Technikerschule

Aufnahmevoraussetzungen gemäß § 13 LVO-FS

 

Die Aufnahmevoraussetzung für die Technikerschule in der Fachschule Technik (FST) ist der Abschluss der Berufsschule, soweit während der Berufsausbildung die Pflicht zum Berufsschulbesuch bestand, oder mindestens der Abschluss der Hauptschule oder ein als gleichwertig anerkannter Abschluss, soweit während der Berufsausbildung keine Pflicht zum Berufsschulbesuch bestand, sowie eine einschlägige abgeschlossene Berufsausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf und eine anschließende einschlägige Berufstätigkeit. Die Dauer der Berufsausbildung gemäß der Ausbildungsordnung und die Dauer der Berufstätigkeit müssen insgesamt fünf Jahre betragen.

Die Berufsausbildung und die Berufstätigkeit sind einschlägig, wenn sie der Fachrichtung technische Gebäudeausrüstung entsprechen. Ist die abgeschlossene Berufsausbildung nicht einschlägig, so erhöht sich die notwendige Dauer auf sechs Jahre.

 

Alternative Voraussetzungen sind:

-   eine einschlägige abgeschlossene Berufsausbildung zur Staatlich geprüften Assistentin oder zum Staatlich geprüften Assistenten oder in einem bundesgesetzlich geregelten Assistentenberuf mit einer Regelausbildungsdauer von mindestens zwei Jahren sowie eine anschließende einschlägige Berufstätigkeit von mindesten zwei Jahren oder

-   der Abschluss eines einschlägigen Facharbeiterberufes der ehemaligen DDR, der den Abschluss der 10. Klasse der polytechnischen Oberschule voraussetzt und eine anschließende einschlägige Berufstätigkeit von mindestens zwei Jahren oder

-   der Abschluss der Hauptschule oder ein als gleichwertig anerkannter Abschluss und eine mindestens siebenjährige einschlägige Berufstätigkeit.

- Soweit die Berufstätigkeit nicht bei Eintritt in den Teilzeitbildungsgang vollständig nachgewiesen werden kann, muss sie von Beginn der schulischen Fortbildung an abgeleistet werden. Dabei muss in den Fällen, in denen keine oder eine der jeweiligen Fachrichtung nicht entsprechende Berufsausbildung vorliegt, die erforderliche Berufstätigkeit zu diesem Zeitpunkt bereits mindestens zur Hälfte abgeleistet sein.

 
 

 

 
 

 

Erforderliche Unterlagen zur Anmeldung

Download
Aufnahmebogen für die Technikerschule
Aufnahmebogen Wahlschulen allg.pdf
Adobe Acrobat Dokument 159.3 KB

Zur Anmeldung sind u. a. notwendig:

 

...

ein vollständig ausgefülltes Anmeldeformular (hier herunterladen oder im Sekretariat erhältlich)

 

...

die Vorlage des aktuellen Halbjahreszeugnisses oder des Abschlusszeugnisses der Schule, auf dem die Berechtigung zum Besuch der angestrebten Schulform nachgewiesen wird  (im Original oder als beglaubigte Kopie)

 

...

der lückenlose Nachweis der Schul-, Ausbildungs-, Beschäftigungs- und sonstigen Zeiten (dient der Überprüfung der Höchstverweildauer und weiterer Aufnahmevoraussetzungen)

 

                   

 

Beachten Sie:

=>

Eine Anmeldung per Fax oder E-mail ist nicht möglich!

 

=>

Unvollständige Anmeldungen werden nicht angenommen!

 

=>

Die Annahme der Anmeldung durch BBS Landau bedeutet noch nicht, dass der Bewerber/die Bewerberin einen Schulplatz erhält. Die Annahme der Anmeldung bedeutet lediglich, dass eine Aufnahme in das schulinterne Auswahlverfahren (Rangfolge nach Noten) erfolgt.

 

 

 

 

Wir empfehlen eine persönliche Anmeldung auf dem Sekretariat der Schule. Ihr Aufnahmeantrag kann dann unmittelbar überprüft und gegebenenfalls sofort korrigiert und vervollständigt werden. Die Mitarbeiter/innen des Sekretaritats der Technikerschule beraten Sie gerne über Ihre Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten an der BBS Landau.